Bessere Bildung für alle

Weltbeste Bildung für jeden ist unser Ziel. Darum müssen mehr finanzielle und technische Mittel genutzt werden, damit Bayern nicht den Anschluss verliert. Als FDP bekennen wir uns daher zu einem Schul- und Bildungssystem, das gleiche Zugangschancen eröffnet, an morgen denkt und Digitalisierung als Chance sieht.

Fragen an den Landtagskandidaten Sebastian von Meding
Sollen Kinder grundsätzlich an einer gemeinsamen Schule unterrichtet werden – unabhängig von ihrer Herkunft und ihren Fähigkeiten?

Die Dreiteilung der Schüler nach der 4. Klasse in Gymnasiasten, Real- und Mittelschüler hat ausgedient. Als dieses Schulsystem 1842 entstand, dachte man, ein/-e Schüler/-in sei in allen Fächern gut oder gar nicht. Heute wissen wir, dass nahezu alle Schüler fachspezifische Begabungen besitzen. Warum soll z.B. jemand mit einer 5 in Englisch auf die Realschule, wenn er in vielen anderen Fächern wie Mathe auf 2 steht? Besser alle Schüler auf das Gymnasium, aber mit unterschiedlichen Leistungsklassen wie Mathe G, R, M (für Gymnasial-, Realschul-, Mittelschulniveau), Englisch G, R, M, Deutsch G… Deshalb gibt es die Dreiteilung auch nur noch im deutschsprachigen Raum. Alle anderen Länder auf der Welt haben es abgeschafft. Und Pisa beweist, was besser funktioniert.

Die Mehrheit aller Schulanfänger wird später in Berufen arbeiten, die es heute noch gar nicht gibt. Was folgt daraus für unser Bildungssystem? Unsere Antwort lautet: Weltbeste Bildung braucht die modernsten Methoden. Die Digitalisierung bietet neue Möglichkeiten für individuelles, effizienteres und motivierendes Lernen – das ganze Leben lang. Das vernetzte Klassenzimmer ist weder Spielerei noch Zukunftsmusik. Integrierte Konzepte wie „Blended Learning“ verknüpfen didaktisch sinnvoll traditionellen Unterricht mit modernen Technologien: Hausaufgaben können online gestellt, Unterrichtsmaterialien digital verbreitet werden und die Schüler, sofern notwendig, per Webcam am Unterricht von zu Hause aus teilnehmen. Digitale Unterrichtsmaterialien auf dem Tablet können das Gewicht der Schultasche reduzieren und durch multimediale Ergänzungen Inhalte vertiefen und spannender gestalten. Digitale Übungsaufgaben können sich den individuellen Bedürfnissen der Schüler nach Neigung und individuellen Stärken anpassen. Für diese Technologien brauchen wir neue Ausstattungen, eine Fortentwicklung der Unterrichtsinhalte und entsprechend ausgebildete sowie motivierte Lehrer. Unsere Vision ist das Tablet für jeden Schüler und jeden Studenten in der vernetzten Schule und Hochschule.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.